Get Adobe Flash player

amacord shop amazon iTunes amacord shop
essays


Newsletter abbonieren
Newsletter abbestellen
News
 
 
131 32 33 35 36 3740

05. November 2006
Wir sind beglückt ...

über einige sehr erfreuliche Besprechungen, die unsere aktuelle Incessament-CD mit Werken von Pierre de la Rue erhielt und wollen die Freude vergrößern, indem wir sie mit Freunden und Fans teilen. Während der „Diapason“ (IX 2006) die „unglaubliche Homogenität“ und „meisterliche Beherrschung von Dynamik und Tempo“ hervorhebt und den „Diapason 5“ vergibt, spricht der „Gramophone“ (XI 2006) von „überragenden Darbietungen“, die sich durch „superbe stimmliche Qualität auszeichnen“ und „höchste Anerkennung verdienen“.
Ähm, also, was könnte man dem jetzt noch hinzufügen? Na zum Beispiel, dass die CD zu beziehen ist auf der [CD Seite] ;-)

Liebe Grüße
[Daniel & the Boyz]


18. August 2006
Zurück zu den Wurzeln

Den meisten ist es durch den nach wie vor tadellos funktionierenden Buschfunk ja schon zu Ohren gedrungen. Auf diesem Wege nun die offizielle Verlautbarung: amarcord hat wieder einen sechsten Mann!
Sein Name ist Lattke, - Martin Lattke. Er ist der Bruder von Wolfram, und er wird uns in den für Normalsterbliche unnatürlich hohen Regionen (musikalisch;) eine echte Unterstützung und Verstärkung sein.
Herzlich willkommen, Martin!
[Frank]


16. August 2006
Das nächste A-cappella-Festival wirft seine Schatten voraus

Noch ist der Sommer nicht zu Ende, und schon können wir das nächste Festival für Vokalmusik "a cappella" ankündigen. Vom 4. - 12. Mai 2007 werden mit uns u. a. BASTA aus Köln, Cosmos aus Lettland und die Capilla Flamenca aus Belgien Leipzig erneut zur Hauptstadt der Vokalmusikszene machen. Das Eröffnungskonzert am Freitag, dem 4. Mai werden wir traditionell im Gewandhaus bestreiten. Und am 12. Mai gibt es beim Abschlusskonzert im großen Gewandhaussaal wie immer die Möglichkeit, mehrere Gruppen gemeinsam auf der Bühne ein Feuerwerk der a cappella-Kunst entfachen zu "sehen". Also, vormerken und auf nach Leipzig im Frühling 2007!
[Dietrich]


01. April 2006
Liebe Freunde, liebe Fangemeinde...

soeben erreichte uns die Meldung, dass uns heute zwei der jährlich vergebenen und inzwischen zu den "a-cappella-Oscars" avancierten "Contemporary A cappella Recording Awards" für 2006 zuerkannt wurden. Zum "Best classical Album" kürte man die Mittelalter- und Renaissance-Weihnachts-CD "Nun komm der Heiden Heiland", und der "Best classical song" wurde das "Sanctus" von "Incessament". In beiden Kategorien knüpfen die Alben damit an den Erfolg von "Hear the Voice" von vor einigen Jahren an.
Danke für diese Auszeichnung, wir werden so weiter machen ...

Dies schreibt CASA (www.casa.org) über uns: "Ensemble Amarcord brachte im letzten Jahr zwei fantastische Alben heraus und erreichte damit eine schier unglaubliche Siegerplatzierung: niemals zuvor gewann ein und dieselbe Gruppe alle Klassik-Preise: "Klassik-Album" und "Klassik-Song", bei beiden zugleich Sieger und Zweitplatzierter. Genauer gesagt gab’s das zuvor noch in keiner Kategorie. Das ist in etwa so, als würde George Clooney im gleichen Jahr die Oscars für besten Hauptdarsteller, besten Nebendarsteller, beste Regie und bestes Drehbuch bekommen.“

Hört sich gut an, und danke für den Vergleich mit George Clooney ... ;-)

P.S. Für alle musikwissenschaftlich Begeisterten unter Ihnen/Euch, die sich über "classical" (klassisch) im Zusammenhang mit den genannten CDs wundern: es ist hierbei für die Auszeichnenden eher wieder ein Stilbegriff denn eine musikhistorische Einordnung ;-)

P.P.S. Beide CDs können über diese web-site bestellt werden, einfach zur CD-Seite gehen.
[Wolfram]


20. März 2006
Wer hat Angst vor zeitgenössischer Musik?

Mit der Premiere von Ivan Moodys "Chalice of Wisdom" letzten Samstag in Oslo begannen wir eine kleine Reihe von Uraufführungen, die über den 6. April (Vorpremiere Aristides Strongylis: "Peronellas Fass" – nach Boccaccio) bis zum Eröffnungskonzert unseres a-cappella-Festivals führt. Am Abend des 28. April werden dann im Mendelssohn-Saal des Leipziger Gewandhauses zwei Zyklen auf Texte der Weltliteratur ihre Erstaufführung erhalten. Freuen Sie sich mit uns auf Siegfried Thieles "Tag-Nacht-Spruchgesänge" auf Texte von Goethe und Bernd Frankes "unseen blue II", bei dem wir gemeinsam mit Per Arne Glorvigen (Bandoneon) zu erleben sein werden.

Davor muss niemand Angst haben!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
[Daniel]


131 32 33 35 36 3740


Amarcord Mediathek
Follow us:
Webdesign Leipzig: Schröder Media Internetagentur Leipzig Webdesigner Grafikdesigner Leipzig